Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1) Allgemeine Regelungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Kundinnen und Kunden von Mindblossom – ENTSPANNT LEBEN® und dessen Inhaberin und Leiterin Marielle Stegkemper, im Folgenden „Beraterin“ genannt. Sämtliche Aufträge und Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Beraterin, wobei die Schriftform auch durch E-Mail gewahrt wird. Mündliche Abreden gelten nur, wenn die Beraterin sie binnen drei Werktagen schriftlich bestätigt. Das gilt auch für Vertragsänderungen nach Vertragsschluss. Bedingungen des Auftraggebers werden ausdrücklich zurückgewiesen. Die widerspruchslose Annahme dieser Geschäftsbedingungen gilt als Einverständnis des Auftraggebers, und zwar auch dann, wenn er in seinen Konditionen die Anerkennung anderer Bedingungen ausschließt.

 

2) Zustandekommen von Verträgen zu Dienstleistungen der Entspannungstherapie, Trainnigs und Psychologischen Beratung und Rücktritt

 

Vertragspartner des Kunden ist:

Mindblossom – ENTSPANNT LEBEN®
Marielle Stegkemper
Fuhlsbüttler Straße 145
22305 Hamburg
E-Mail: info@mindblossom

Technische Schritte, die zu einem Vertragsabschluss führen:

Auf der Internetseite von www.soundhealing-hamburg.de gibt es eine Rubrik „Termin buchen“. Indem der Interessent dort die entsprechenden Buttons anklickt, seine persönlichen Daten eingibt und den Bestellvorgang durch klicken auf „Termin buchen“ abschließt, gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Dienstleistungs- bzw. Beratungsvertrages ab.Dadurch erkennt der Kunde auch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Der Beratungsvertrag kommt durch dir anschließende Terminbestätigung per Email zustande.

 

3) Datenschutz, vertrauliche Informationen

Die Beraterin verpflichtet sich, über alle in Zusammenhang mit der Tätigkeit erworbenen geschäftlichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten, auch nach Beendigung der Zusammenarbeit, strengstes Stillschweigen zu bewahren, es sei denn, dass der Kunde sie von dieser Schweigepflicht schriftlich entbindet. Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht (§203 StGB).

Im Falle kollegialer Beratung und Intervision, die dazu dient, die fachliche Qualität der Beratungen zu gewährleisten, werden die Informationen der betreffenden Person zuvor anonymisiert und nur die Daten ausgetauscht, die zur Klärung fachlicher Fragen notwendig sind.

Suizidgedanken bei Ratsuchenden können in der Beratung vertrauensvoll besprochen werden. Sollte es jedoch zu einer glaubhaften Ankündigung eines konkret zu verhindernden Suizids kommen und es keine anderen Hilfemöglichkeiten mehr geben, ist die Beraterin ebenfalls verpflichtet, die Schweigepflicht durch Hinzuziehen der Polizei zu durchbrechen (§323c – Unterlassene Hilfeleistung). In seltenen Fällen, in denen es um aktuell zu verhindernde Straftaten geht, die andere Personen schwer schädigen oder gar mit dem Tod bedrohen (§138 und §34 StGB), ist die Beraterin ebenfalls durch das Strafgesetzbuch zur polizeilichen Meldung verpflichtet.

Sofern innerhalb des Angebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Telefonnummern) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Beraterin verpflichtet sich, die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen persönlichen Daten und Informationen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen. Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von den Beratern auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten zur Erfüllung des Beratungsauftrages ausdrücklich zu. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

4) Beratung & Heilversprechen

In der Beratung wird die Beraterin Ihre Anfragen mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit beantworten. Es ist jedoch ein aktiver selbstverantwortlicher Prozess von Seiten der Kunden, in dem sich die Beraterin als Prozessbegleiterin und zur Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen sieht. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Kunden geleistet. Daher können bestimmte Erfolge von Seiten der Beraterin nicht garantiert werden. Es kann daher keine Haftung für den Erfolg der Beratung, Verstärkung der Symptomatik oder für mögliche negative Folgen übernommen werden.

Das Angebot ersetzt keine Psychotherapie im herkömmlichen Sinn. Die Beratung kann eine gebotene ärztliche Diagnosestellung oder Behandlung in keinem Fall ersetzen. Es werden keinerlei Heilversprechen gegeben.

 

5) Termine und Ausfall von Terminen

Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch die Beraterin wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger von der Beraterin nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist die Beraterin berechtigt, die Dienstleistung zu einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen. Dies geschieht unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflicht. Kann zwischen den Parteien nicht innerhalb einer angemessenen Zeit ein neuer Termin vereinbart werden, kann der Kunde zurücktreten, ohne dass ihm Kosten entstehen.

Termine, die vom Kunden/von der Kundin in weniger als 24 Stunden vor Terminbeginn abgesagt oder ohne Absage durch den Kunden/die Kundin nicht wahrgenommen werden, werden mit 50% des entsprechenden Angebotsbetrags in Rechnung gestellt. Eine kostenfreie Absage eines Termins ist bis 24 Stunden vor dem Termin möglich.

 

6) Preise und Zahlungsbedingungen

Die Beraterin wendet die Kleinunternehmerregelung des § 19 UStG an. Umsatzsteuer wird demnach nicht ausgewiesen. Die Preise sind Nettopreise.

Es gelten die im Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Preise dieser Internetseite. Die Zahlung ist ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum fällig. Im Falle der Nichtleistung des Kaufpreises kommt der Kunde automatisch zwei Wochen nach dem Fälligkeitstag in Verzug. Bei Zahlungsverzug ist der Kunde als Verbraucher verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu zahlen.

Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Das gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

 

7) Haftungsausschluss

Inhalte und Unterlagen der Beratung und Trainings, sowie Informationen und Ratschläge werden nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig ausgewählt und durchgeführt. Die Beraterin übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Unterlagen, Informationen und Ratschläge. Für die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernimmt die Beraterin keine Haftung. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information des Kunden und begründen kein Haftungsobligo.

Die von der Beraterin abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet die Beraterin nicht ein bestimmtes wirtschaftliches und gesundheitliches Ergebnis. Stellungnahmen, Informationen, Ratschläge und Empfehlungen bereiten die Entscheidung des Kunden vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen. Die Berater haften nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Der Schadensersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, hinsichtlich des Umfangs auf den unmittelbaren Vermögensschaden, hinsichtlich der Höhe auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.

 

8) Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Angebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

9) Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes kann sich der Kunde an die im Impressum angegebene Ansprechpartnerin wenden oder das Kontaktformular nutzen.